Promotor-Vorhersage-Pflanzenpflege

Promotor-Vorhersage-Pflanzenpflege


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Das Infona-Portal verwendet Cookies, d.h. Das Portal kann auf diese Dateien zugreifen und sie verwenden, um sich an die Daten des Benutzers zu erinnern, wie z. B. die gewählte Bildschirmansicht der Einstellungen, die Sprache der Benutzeroberfläche usw. Durch die Nutzung des Infona-Portals akzeptiert der Benutzer die automatische Speicherung und Verwendung dieser Informationen für den Betrieb des Portals. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen.

Inhalt:
  • Was sind einige Fälle, in denen die Regulierungskontrolle beobachtet wird?
  • PlantPAN 2.0
  • HSEAT: Ein Tool für die Elementanalyse, Motividentifikation und -analyse von Hitzeschocks in Pflanzen
  • Wissenswertes heute
  • Cis 262-Kurve
  • Eins und 100: Eine Pandemie hat unser Leben entwurzelt. Hundert Geschichten erzählen von seinen Auswirkungen auf den Süden.
  • Rentenexperte: „Noch nie war die Unsicherheit größer als heute“
  • Genexpressionsregulierungsstellen und Transkriptionsfaktoren
  • Die indische Foxconn-Einheit Bharat FIH beantragt einen Börsengang im Wert von 663 Mio. USD im Inland
  • PlantPAN 3.0
SEHEN SIE SICH DAS VERWANDTE VIDEO AN: Vorhersage von Promotern und regulatorischen Elementen

Was sind einige Fälle, in denen die Regulierungskontrolle beobachtet wird?

Vielen Dank für Ihren Besuch in der Natur. Sie verwenden eine Browserversion mit eingeschränkter CSS-Unterstützung. Um die beste Erfahrung zu erzielen, empfehlen wir Ihnen, einen aktuelleren Browser zu verwenden oder den Kompatibilitätsmodus im Internet Explorer zu deaktivieren. In der Zwischenzeit zeigen wir die Website ohne Stile und JavaScript an, um eine kontinuierliche Unterstützung zu gewährleisten. Unter physiologischen Bedingungen ist der Nukleotidaustauschschritt der geschwindigkeitsbestimmende Schritt, der durch NEFs beschleunigt wird.

In dieser Studie wurde der Promotor des Nukleotidaustauschfaktors ZjFes1 geklont und seine Expression in Geweben und unter Hitzestress untersucht, um den Regulationsmechanismus von ZjFes1 zu verstehen und die molekulare Grundlage für die Untersuchung des Hitzetoleranzmechanismus von Seegras bereitzustellen. Zwei Wochen alte Sämlinge zeigten schwache GUS-Aktivitäten in ihren Keimblättern.

Außerdem war der AtFes1A-Promotor in den Staubbeuteln konstitutiv aktiv. Hitzeinduzierbare Aktivitäten von GUS wurden auch in den Keimblättern, Wurzeln, Blättern, Staubbeuteln, Kelchblättern und Schoten beobachtet. Molekulare Chaperone können bekanntlich Proteinen helfen, sich in Zellen zu falten 1. Säugetier-HspBP1 ist homolog zu Fes1p.

HspBP1 fördert die Nukleotiddissoziation von Säugetier-Hsc70 4. Ein Proteinqualitätskontrollsystem schützt Zellen vor der Akkumulation fehlgefalteter Proteine, indem es den selektiven Abbau fehlgefalteter Proteine ​​fördert. Hsp70 kombiniert fehlgefaltete Proteine, um ihre Neufaltung zu erleichtern. Wenn das Protein nicht gefaltet werden kann, interagiert Hsp70 mit Ubiquitinierungsenzymen, um den Abbau fehlgefalteter Proteine ​​zu fördern.

Hsp70 NEF Fes1 ist essentiell für die Ubiquitinierung von zytoplasmatischen fehlgefalteten Proteinen, und Fes1 leitet Hsp70-Substrate an die Abbaumaschinerie 8. Fes1 bindet selektiv Proteine, die an Hsp70 gebunden sind, um ihre Freisetzung aus Hsp70 zu erleichtern 8.

In Abwesenheit von Fes1 können fehlgefaltete Proteine ​​nicht polyubiquitiniert werden 8. Infolgedessen aggregieren sie und induzieren eine starke Hitzeschockreaktion 8. Zellen erhalten die Proteinhomöostase aufrecht, indem sie fehlgefaltete Proteine ​​selektiv identifizieren und abbauen.

In Saccharomyces cerevisiae ist Hsp70 NEF Fes1 essentiell für den Abbau fehlgefalteter Proteine ​​unter Verwendung eines Ubiquitin-Proteasom-Systems. Die zytoplasmatische Spleißvariante von Hsp70 NEF Fes1 ist für den Abbau fehlgefalteter Proteine ​​in Hefe essentiell 9. Fse1L befindet sich im Zellkern und war der erste identifizierte nukleäre Hsp70-Nukleotidaustauschfaktor 9.

Im Gegensatz dazu befindet sich Fes1S im Zytoplasma, was eine notwendige Bedingung für die Aufrechterhaltung der Proteinstabilität ist 9. In Abwesenheit von Fes1S wurde die Hitzeschockreaktion unter Bedingungen induziert, die normalerweise nicht stressig waren 9.

Außerdem zeigten die Zellen bei Temperaturerhöhung schwere Wachstumsstörungen 9. Wichtig ist, dass fehlgefaltete Proteine ​​nicht durch das Ubiquitin-Proteasom-System abgebaut werden können 9.

Zu HspBP-1 homologe Gene wurden auch in anderen Eukaryoten gefunden, wie z. B. Fes1p in Hefe. Drei Fes1p-Homologe wurden in Arabidopsis thaliana 10 identifiziert, und AtFes1A spielt eine wichtige Rolle bei der Reaktion auf Hitze. Der globale Klimawandel ist einer der Hauptfaktoren, der Seegraswiesen durch seine Auswirkungen auf Meeresspiegel, Temperatur und CO 2 in der Atmosphäre beeinflusst, was die Verteilung und Produktivität von SeegrasSteigende Meeresoberflächentemperaturen belasten Seegras durch Hitzestress 12 , 13 , und die Änderungen der Meeresoberflächentemperaturen wirken sich direkt auf die Aufrechterhaltung des C-Gleichgewichts und Stoffwechsels in Seegras aus. Darüber hinaus ist die Temperatur der Hauptfaktor, der das Wachstum von Seegras durch Veränderung steuert biochemische Prozesse 15 , bei denen hohe Temperaturen das Wachstum von Seegras hemmenZostera japonica ist eine in Asien endemische Seegrasart, die hauptsächlich in Japan, Korea und China verbreitet ist.

In der subtropischen Zone, Z. In der gemäßigten Zone, Z. Nur Z. Fes1p hat drei homologe Gene in Arabidopsis thaliana, die zur ARM-Gürteltier-Wiederholungs-Superfamilie gehören. Die fes1p-homologen Gene von A. Ein Knockout von AtFes1A beeinträchtigten die erworbene Thermotoleranz bei Sämlingen stark .

Darüber hinaus interagieren AtFes1A und Hsp70 in vivo und in vitro. Überraschenderweise führte ein AtFes1A-Knockout zu einer Herunterregulierung des Hsp70-Proteins im Zytoplasma und einer erhöhten Transkription von Hsp s und Hsf s. Promotoren kontrollieren die Genexpression, und es ist wichtig, den Promotor des Nukleotidaustauschfaktors in Z zu untersuchen. Wir haben zuvor den Nukleotidaustauschfaktor von Z untersucht. In dieser Studie wurde der stromaufwärts gelegene Promotor von ZjFes1 mit einer Genome-Walking-Methode kloniert; die Promotorsequenz wurde analysiert und der Expressionsvektor konstruiert, um die Promotoraktivität zu verifizieren.

Die Promotoraktivität unter Hitzestress wurde durch Transformieren von A untersucht. Es ist hilfreich, den Regulationsmodus von ZjFes1 in Z zu verstehen. Gemäß den entworfenen Primern wurde der 2 kb-Promotor durch Genome Walking erhalten. Primer wurden an beiden Enden des Promotors entworfen und 2-kb-Banden wurden durch PCR amplifiziert, basierend auf den entworfenen Primern.

Die Sequenzierungsergebnisse zeigten, dass die amplifizierte Sequenz mit der durch Genome Walking erhaltenen Promotorsequenz identisch war und die Sequenz im nächsten Experiment verwendet werden konnte. Sequenzanalyse des ZjFes1-Promotors. Der blaue Pfeil zeigt Primer an, die für das Genome Walking und die Amplifikation der Promotorsequenz in voller Länge verwendet werden. Die cis-aktiven Elemente sind grün hervorgehoben. Das Initiationscodon ist blau hervorgehoben. Die homozygoten Pflanzen transgener Arabidopsis thaliana wurden hitzebehandelt und 2 Wochen alte Sämlinge, Blätter, Blüten und Schoten wurden mit GUS gefärbt.

Die Expressionsprodukte von GUS konnten durch A nachgewiesen werden. Das homologe Gen von ZjFes1 in A. Hitzebehandlung wurde verwendet, um die Expression des ZjFes1-Promotors unter Hitzestress zu verifizieren.

Außerdem wurde der AtFes1A-Promotor konstitutiv in Staubbeuteln exprimiert. Hitzeinduzierbare Aktivitäten von GUS wurden auch in den Keimblättern, Wurzeln, Blättern, Staubbeuteln, Kelchblättern und Schoten beobachtet Abb. Dies ähnelt der Expression des AtFes1A-Promotors in A.

Um die Aktivität des Zjfes1-Promotors quantitativ nachzuweisen, wurde ein GUS-Aktivitätsassay durchgeführt. Fig. 2. Es ist aus Fig. 1 ersichtlich. GUS-Färbung und Aktivitätsanalyse. GUS-Aktivitäten, die konstitutiv ausgedrückt werden, sind auf der linken Seite dargestellt, und diejenigen, die durch hohe Temperatur induziert werden, sind auf der rechten Seite lokalisiert. B Enzymatischer Assay der GUS-Aktivität in transgenen Arabidopsis-Keimlingen, -Blättern, -Blüten und -Schoten bei normaler und hoher Temperatur. Jüngste Studien haben gezeigt, dass AtFes1A eine regulatorische Rolle bei der Aufrechterhaltung der Stabilität von Hsp70 und abiotischer Stresstoleranz spielen kann. Die Genexpression in höheren Pflanzen wird hauptsächlich durch komplexe Faktoren auf Transkriptionsebene reguliert, die von vielen cis-aktiven Elementen und trans-aktiven Faktoren koordiniert werden .

Der Promotor ist ein wichtiges cis-agierendes Element in der Transkriptionsregulation und ist das Zentrum der Transkriptionsregulation, das in gewissem Maße die zeitliche und räumliche Abfolge der Zielgenexpression bestimmt.

Daher ist die Untersuchung der Struktur und Funktion des Promotors der Schlüssel zum Verständnis des molekularen Mechanismus der Pflanzengenexpressionsregulation. In dieser Studie wurde der ZjFes1-Promotor aus dem Genom von Z.

Die Vorhersage dieser cis-wirkenden Elemente kann eine theoretische Grundlage für die Untersuchung dieses Genregulationsmusters liefern. In der Promotorregion wurde jedoch kein solches HSE-Element gefunden. Es wurden drei unabhängige biologische Wiederholungen durchgeführt, und wir stellten fest, dass die Expression von ZjFes1 etwa signifikant zunahm. Der Promotor von Zjfes1 kann ein auf Hitze ansprechendes Element enthalten, das noch nicht identifiziert wurde.

Diese Studie bestimmte die Aktivität des ZjFes1-Promotors und seine Expression in Sämlingen, Blättern, Blüten und Schoten unter Hitzestress. Die Ergebnisse zeigten, dass ZjFes1 eine Rolle bei der Hitzetoleranz von Z spielen könnte.

Blätter von Z. Typischerweise kann mindestens einer dieser degenerierten Primer mit spezifischen Primern durch TAIL-PCR basierend auf dem Unterschied der Anlagerungstemperatur reagieren, und die flankierende Sequenz bekannter Sequenz kann durch drei verschachtelte PCR-Reaktionen erhalten werden. Da die in einem Experiment erhaltene Länge die experimentellen Anforderungen nicht erfüllen kann, fahren wir fort, die flankierende Sequenz gemäß den im ersten Genome Walking erhaltenen Sequenzinformationen zu erwerben.

Es wurden vier Genome Walkings durchgeführt. Zwölf SP Primer wurden entwickelt. Die DNAMAN-Software wurde verwendet, um die vier oben beschriebenen Fragmente durch Kombinieren überlappender Fragmente zu einer Konsensussequenz zu kombinieren.

Spezifische Primer wurden entworfen, um 2-kb-Sequenzen gemäß den Ergebnissen in Tabelle 1 zu amplifizieren, und die experimentellen Ergebnisse wurden verifiziert.

Die Promotoraktivität wird durch die Färbeintensität von GUS nachgewiesen. Wir verwendeten Xcm I, um den leeren Vektor zu verdauen, um den T-Vektor zu erhalten. Nach der Gewinnung wurde das Produkt mit dem T-Vektor rekombiniert und dann wurde der rekombinante Vektor in E.

Transgene Pflanzen von A. Pflanzen in Nährboden wurden kultiviert, um eine große Anzahl unreifer Blütenbüschel zu bilden. Der Monoklon von A. Am nächsten Tag betrug die OD der Agrobacterium-Lösung 1. Der Überstand wurde verworfen und das Präzipitat von A. Die Bakterienlösung wurde an den transformierten Pflanzen unter Verwendung des Blumentauchverfahrens 5 min adsorbiert, mit Folie eingewickelt aufbewahrt es frisch, und über Nacht kultiviert, gefolgt von der Entfernung des Films.

Die Pflanzen wurden kultiviert, bis die Samen reif waren, und sie wurden geerntet. Die Entwicklung der Sämlinge und die Länge der Wurzeln wurden verwendet, um zu bestimmen, ob es sich um Transformanten handelte. Die Ergebnisse wurden fotografisch mit einer Canon 60d Kamera dokumentiert. Das zur Bestimmung der Gus-Enzymaktivität benötigte Material wurde schnell mit flüssigem Stickstoff eingefroren und dann in einer Kugelmühle zu Pulver gemahlen. Die Proteinkonzentration wurde durch das Bradford-Verfahren bestimmt. Die Fluoreszenzmessung wurde unter der Bedingung von nm-Anregungslicht und nm-Emissionslicht durchgeführt.

Es wurden drei unabhängige biologische Wiederholungen durchgeführt.


PlantPAN 2.0

Entweder unterstützt Ihr Webbrowser kein Javascript oder es ist derzeit deaktiviert. In letzterem Fall schalten Sie bitte die Javascript-Unterstützung in Ihrem Webbrowser ein und laden Sie diese Seite neu. Die Aufklärung der Transkriptionsregulation in Pflanzengenen ist ein wichtiges Forschungsgebiet für Pflanzenwissenschaftler, nach der Kartierung verschiedener Pflanzengenome, wie z gleichen Ausdrucksmuster. Daher wird ein Werkzeug zum Nachweis der Co-Regulation von Transkriptionsfaktoren in einer Gruppe von Genpromotoren benötigt.

Analyse der DlGI-Promotorsequenz unter Verwendung der PlantCARE-Datenbank (Lescot et al., ). Zitat: Zeitschrift der American Society for Horticultural Science J.

HSEAT: Ein Tool für die Elementanalyse, Motividentifikation und -analyse von Hitzeschocks in Pflanzen

PlantPAN 2. Gensuche. Gengruppenanalyse. Promoter-Analyse. Arten kreuzen. Positionsgewichtsmatrix für Transkriptionsfaktoren herunterladen. Datenbank von Transkriptionsfaktor und Bindungsstelle. BMC-Genomik, 9,

Wissenswertes heute

Eine praktische Bewertung von. Analyse- und Suchtools für Promoter:. SommerstudentenSheen Lab.

PlantCARE ist eine Datenbank pflanzlicher cis-wirkender regulatorischer Elemente, Enhancer und Repressoren.

Cis 262-Kurve

Starker Performer: Aktie mit guter finanzieller Performance bei guter bis teurer Bewertung. Hinweis: Unterstützungs- und Widerstandsniveau für den Tag, berechnet auf der Grundlage der Preisspanne des vorherigen Handelstages. Hinweis: Unterstützungs- und Widerstandsniveau für die Woche, berechnet auf der Grundlage der Preisspanne der vorherigen Handelswoche. Hinweis: Unterstützungs- und Widerstandsniveau für den Monat, berechnet auf der Grundlage der Preisspanne des vorherigen Handelsmonats. Lesen Sie 1 Anlegermeinungen. Kaufen Sie diese Aktie nicht für die langfristige Investition.

Eins und 100: Eine Pandemie hat unser Leben entwurzelt. Hundert Geschichten erzählen von seinen Auswirkungen auf den Süden.

Die WBC hat nun offiziell entschieden, dass Tyson Fury im nächsten Jahr gegen den obligatorischen Herausforderer Dillian Whyte antreten muss und dem „Body Snatcher“ seine lang ersehnte Chance auf einen Weltmeistertitel gibt. Fury verteidigte erfolgreich seinen Weltmeistertitel im Schwergewicht mit einer Unterbrechung von Deontay Wilder in der 11. Runde in ihrem Trilogie-Kampf im Oktober. Der Brite hatte dann 30 Tage Zeit, um ein unbestrittenes Duell mit seinem Kollegen Oleksandr Usyk auszuhandeln, aber der Ukrainer muss sich stattdessen einem Rückkampf mit Anthony Joshua stellen. Und Whyte wurde nun als obligatorischer Herausforderer von Fury berufen, wobei die Rivalen 30 Tage Zeit haben, um einen Deal zu vereinbaren, bevor Geldbörsenangebote aufgerufen werden. Der Kampf wird voraussichtlich im März nächsten Jahres stattfinden, wobei Cardiff und Manchester zu den potenziellen Austragungsorten gehören. Whyte hat auf einen Schuss auf die WBC-Krone gewartet, seit er nach dem Sieg über Robert Helenius zum ersten Mal den „Silbernen“ Gürtel abgeholt hat. Und als er sich von einem geplanten Oktober-Kampf mit Otto Wallin mit einer Schulterverletzung zurückzog, richtete der Jährige seine Aufmerksamkeit auf Fury. Der Kampf wurde nun von der Sanktionsbehörde angeordnet, die Fury nun zwingen wird, ein Treffen mit Whyte auszuhandeln oder seinen hart verdienten Titel zu räumen.

SCAN-Software und PLANTCARE-Website. Viele auf Licht ansprechende cis-Elemente wurden in dieser Vorhersage offenbart. Promotoraktivitätsanalyse dieser Sequenz war.

Rentenexperte: „Noch nie war die Unsicherheit größer als heute“

DOI: Hintergrund: Frühere Methoden zur Entdeckung cis-regulatorischer Motive in der Promotorregion von Pflanzengenen besitzen eine sehr begrenzte Leistung, insbesondere für die Analyse neuer und seltener Motive. Unterschiedliche Pflanzengene weisen eine unterschiedliche Expression unter unterschiedlichen Umwelt- oder experimentellen Bedingungen und eine modulare Regulation von cis-regulatorischen Sequenzen in Promotorregionen derselben oder unterschiedlicher Gene auf. Es wurde bereits früher gezeigt, dass die Bildung von Hitzeschockproteinen HSPs mit der Pflanzentoleranz unter Hitze und anderen Stressbedingungen korreliert.

Genexpressionsregulierungsstellen und Transkriptionsfaktoren

Der Zweck dieser Untersuchung war festzustellen und zu verstehen, ob im indischen Kontext ein Zusammenhang zwischen Führungswechseln und Unternehmensleistung besteht. Neben der Analyse der Beziehung haben wir auch versucht, das Profil besserer Anbieter zu verstehen und erklärten, dass Branchenberichte Indien als den siebtgrößten Zivilluftfahrtmarkt der Welt identifizieren. Die Beschleunigung der Einführung von Technologien in der Verbraucher- und Einzelhandelsbranche ist zu einem kritischen Aspekt geworden, um in der neuen Normalität zu überleben und mit den schnellen Veränderungen fertig zu werden. Infolgedessen überdenken die meisten Einzelhandelsunternehmen die CX und das Engagement ihrer Kunden im Geschäft und online.

Eine Datenbank mit Transkriptionsfaktor-kodierenden Genen von Vertebraten und ihren assoziierten konservierten nichtkodierenden Elementen.

Die indische Foxconn-Einheit Bharat FIH beantragt einen Börsengang im Wert von 663 Mio. USD im Inland

Der WRKY-Transkriptionsfaktor ist an mehreren Lebensaktivitäten beteiligt, einschließlich Pflanzenwachstum und -entwicklung sowie biotischen und abiotischen Reaktionen. GbWRKY2 wurde bevorzugt in Blüten exprimiert und stark durch Methyljasmonat induziert. Weitere funktionelle Charakterisierungen in transient transformierten Tabakblättern ermöglichten es uns, die Region zu identifizieren, die als Minimalpromotor angesehen werden kann. Millionen Jahre kompliziertes Klima erleben, G. Dieses Phänomen ist möglich, weil G. Studien zu diesen Genen uns helfen, den molekularen Mechanismus aufzuklären, durch den G. Außerdem Stressbedingungen wie Dürre, starke Kälte, Schaden, hohe Temperaturen und schwere Metalle, können die Akkumulation und Freisetzung sekundärer Metaboliten von Flavonoiden und Terpenlactonen aus G.

PlantPAN 3.0

Zum Suchformular springen Zum Hauptinhalt springen Zum Kontomenü springen Sie sind gerade offline. Einige Funktionen der Website funktionieren möglicherweise nicht richtig. DOI:


Schau das Video: Semanatoare de precizie MULTICORN